Schulungskiste und methode


Stellen Sie sich Ihre eigene Schulungskiste zusammen

 

Aufgrund von vielen Nachfragen aus der „Diabetes-Welt“ können Sie bei uns Barbara Müllers Schulungsmaterialien auch online kaufen. Als erstes bieten wir Ihnen ein Fettquiz an: 15 Karten a DIN A5 Format , 4-farbig beidseitig zum Preis von 14,95 € zzgl. Versand.

IMG_7261 Kopie

 

 

Baumarkt und Co.

Die Ideen zu ihren Schulungsmaterialien kommen Barbara Müller nahezu täglich. „Wenn ich zum Beispiel an einem Plastikrohr im Baumarkt vorbeikomme,sehe ich dort kein Regen- oder Abwasserrohr, sondern eine menschliche Ader. Und wenn ich blaue und rote Elektrokabel sehe, dann sind das für mich gleich die großen Blutbahnen. Im Supermarkt, bei den Nudeln, ist mir zum Beispiel die Idee gekommen, aus Spaghettis ein Bündel Nervenfasern zu basteln. Jede Reise, jeder Ausflug ist für mich eine einzige Inspirationsquelle. So habe ich, als ich mit meiner ältesten Tochter in Darmstadt auf der Suche nach schicken Brautschuhen für ihre Hochzeit war, meine Spritzpuppe „Diva Lola“ entdeckt.“

 

Aus der Praxis für die Praxis

Barbara Müller testet alle neu entwickelten Materialien ungefähr ein Jahr lang in ihren Schulungen: Sie schaut, wie die Patienten darauf reagieren, wie sie damit klarkommen und optimiert sie infolgedessen immer wieder. Erst dann sind sie „reif“ für eine Präsentation in Fachkreisen.

Wenn wir soweit sind, informieren wir Sie unter „Aktuell“

 

Einzigartige Schulungsmethode Barbara Müller

Wie mache ich den Diabetes für die Patienten erlebbar? Wie schaffe ich es, die Patienten in einer 90minütigen Schulung so zu begeistern, dass sie nicht innerlich aussteigen? 

Live im neuen Schulungsparadies

In ihrem neuen Schulungsparadies in der diabetologischen Schwerpunktpraxis Dr. Günter Zerthin Oberursel finden sich viele, zum größten Teil selbst gebastelte Anschauungsmaterialien wie u.a. „Müllers Kaufladen“, die Spritzpuppe „Diva Lola“, singende Schweinehunde, „Insulinresistenz-Schwämme“, ein „Fett- und Zuckerquiz“, Arteriosklerose-Rohre und seit neuestem auch die lebensgroße Schulungsfigur „Otto“.


„Mit Kopf, Herz und Hand“

Barbara Müller setzt jetzt seit über 20 Jahren verstärkt auf eine Kombination der verschiedenen Lernwege: Lernen durch Lesen, Lernen durch Sehen, Lernen durch Sprechen, Lernen durch Anfassen, Lernen durch Handeln.

 

Ihr erlebnisorientierter Schulungsansatz basiert auf dem Pädagogen Pestalozzi, der bereits um 1800 das „Konzept des bedeutungsvollen Lernens mit Kopf, Herz und Hand“ entwickelte, sowie auf den Zielen der modernen Reformpädagogik (vgl. Birkholz, W. und G. Dobler: Der Weg zum erfolgreichen Ausbilder, 2001) mit ihrer Kombination der verschiedenen Lernwege.

Nach ihrer Ausbildung zur Diabetesberaterin (DDG) begann Barbara Müller schon bald ihre eigenen Schulungsmaterialien zu entwickeln – weg von den standardisierten Schulungsprogrammen, mit denen das Wissen über den Diabetes mit Hilfe von Overheadfolien zwar inhaltlich korrekt aber wenig aufmerksamkeitsstark vermittelt wird.